7. November 2016

Airsoft

Airsoft Arena Dietlikon

Die Idee von Indoor-Airsoft besteht darin ein spannendes und schnelles Adrenalinspiel zu erleben und durch Taktik, Reaktion und Einfallsreichtum das Spiel zu gewinnen. Es wird meist in zwei oder mehr Teams gespielt, wodurch auch Koordination eine sehr wichtige Rolle spielt. Die Kritik, dass es bei diesem Sport um reines „Ballern“ gehe, ist unbegründet. Durch beschränkte „Munition“ und den sportlichen Aspekt keine unnützen Schmerzen zuzufügen wird übertriebenes „Geballere“ durch die meisten Spieler verpönt. Selten besteht das Ziel eines Szenarios darin, das gegnerische Team auszuschalten, sondern viel eher im Erobern einer Flagge oder beispielsweise im Verteidigen eines gewissen Targets. Beim Erfinden von Szenarien sind den Organisatoren und Spielern alle Freiheiten gelassen, solange das Spielen Spaß macht.
Wichtig ist das man die Airsoft-Waffen nicht mit den Federsystemen aus der Kindheit vergleicht, die genutzen Systeme verfügen über ein x-Faches der Stärke und lassen sich mit Paintball vergleichen.

Bei den Sportgeräten handelt es sich um sogenannte Airsoftwaffen (auch Softguns genannt), welche meist optische Nachbauten von realen Waffen sind. Bei den gängigen Airsoftwaffen werden mittels Akkus, Luft- oder Gasdruck Kunststoffkugeln (BB’s) mit einen Durchmesser von 6mm verschossen.

Unser Leihequipment besteht jeweils aus:
– Fullface-Mask
– AEG Waffe (ca. 400km/h Mündungsgeschindwigkeit) mit Wahlweise Midcap* oder Highcap*
– Molleweste
– 500 Schuss

Aktive Spieler dürfen natürlich auch ihre eigene Ausrüstung in unseren Räumlichkeiten nutzen. Bei offenen Spielen gilt jeweils eine Begrenzung von 350 FPS (+15 Tolleranz). Bei geschlossenen Gesellschaften kann über die Stärke selbst entschieden werden.
Viele der Airsoft Aktivitäten laufen in der Schweiz über den Airsoft Dachverband, die Indoor Anlage bieten Gelegenheitsspielern wie auch aktiven Gruppen das Hobby jederzeit auszuüben.

Kontakt zur Airsoft Arena:

www.i-combat.ch
info (at) i-combat.ch
079 270 90 13

airsoft-lag